2023_02_13_Carousel_Bild_1_Was_ist_der_Unterschied_zwischen_Mineralstoffen_und_Mineraloel
2023_02_13_Carousel_Bild_2_Was_ist_der_Unterschied_zwischen_Mineralstoffen_und_Mineraloel
   

Was ist der Unterschied zwischen Mineralstoffen und Mineralöl?

Verwirrend: Manche Bezeichnungen klingen ähnlich, meinen aber ganz unterschiedliche Dinge. So zum Beispiel »Mineralstoffe« und »Mineralöl«. Wir klären auf:

Bei Mineralstoffen handelt es sich um anorganische Nährstoffe, die lebensnotwendig für den Organismus sind und über die Nahrung zugeführt werden. Dazu zählen z.B. Calcium, Magnesium, Eisen und Zink. Richtig dosiert sind sie also sehr wichtig für deinen Körper.

Mineralöl wird aus Erdöl gewonnen – ein Stoffgemisch, das im Laufe der Erdgeschichte durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist. Gereinigt und aufbereitet werden Mineralöle und Mineralwachse u.a. in Kosmetikprodukten verwendet.

Sie sind ein kostengünstiger Ersatz für pflegende pflanzliche Öle, haben aber große Nachteile: Sie liefern der Haut keinerlei Nährstoffe und können einen undurchlässigen Film auf die Haut legen. Dadurch kann Talg nicht mehr richtig abfließen und Feuchtigkeit nicht mehr ausreichend verdunsten.

Mögliche Folgen: Vermehrte Hautunreinheiten und eine gestörte Hautbarriere, die zu Irritationen und akneähnlichen Symptomen führen kann.

So etwas kommt uns selbstverständlich nicht in die Creme! VON LUPIN ist 100% frei von Mineralölen, Mineralwachsen oder anderen Erdölsubstanzen. Diese verstecken sich oft hinter so wohlklingenden Namen, wie Cera Microcristallina, Paraffin oder Ceresin. Also, Augen auf beim Kosmetikkauf!